Urlaubsfeeling auf der Zunge: Pasta-Rezept mit Oliven und Garnelen

Dieses mediterrane Pasta-Rezept ist super simpel – und super lecker. Ein richtiges Feelgood-Dinner, das Euch garantiert in Urlaubslaune versetzt. Das ist zumindest bei mir immer dann der Fall, wenn ich mir in Knoblauch getränkte Garnelen genehmige. Barcelona lässt grüßen. Außerdem macht mich eine Portion dieser Gaumenfreude für mehrere Stunden satt – perfekt also für mein #losingwithstyle Projekt.

Zutaten für zwei Portionen:

250g Vollkornspaghetti (ungekocht)

300g Garnelen

50g grüne Oliven

5 große Fleischtomaten (mit Schale)

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen (mehr oder weniger je nach Geschmack)

1 grüne Peperoni

ca. 2 Esslöffel reines Olivenöl

ca. 2 Esslöffel Sonnenblumenöl 

Frisches Basilikum (nach Gusto)

Salz, Pfeffer, Oregano

How to:

Zuerst bringt Ihr einen großen Topf Wasser zum Kochen. Am besten salzt Ihr das Wasser ordentlich (ungefähr 5-6 Esslöffel Salz bei anderthalb Liter). Kleiner Tipp: Es geht im Topf schneller, wenn Ihr das Wasser vorab im Wasserkocher auf 100 Grad bringt. Dann gebt Ihr die Spaghetti dazu und kocht sie so lange, bis sie gut durch sind. Am besten probiert Ihr nach rund 8 Minuten regelmäßig bis Ihr die für Euch ideale al dente-Stufe erreicht. 

Während die Spaghetti köcheln hackt beziehungsweise schneidet Ihr… 

  • … den Knoblauch in winzig kleine Würfelchen,
  • … die Zwiebel in kleine Würfel,
  • … die Tomaten in große Würfel
  • … und die Peperoni sowie die Oliven in dünne Scheibchen.

Außerdem müsst Ihr die Garnelen säubern beziehungsweise den Darm entfernen. Dafür schneidet Ihr die Unterseite quasi vom Anfang bis zum Ende ein und zieht oder kratzt die dunklen Fäden raus. Wenn ihr fertig seid, pfeffert ihr die Garnelen und vermengt sie mit dem Knoblauch. 

Nun erhitzt Ihr einen Esslöffel Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne und brät die Zwiebel an bis sie leicht glasig sind. Dann gebt Ihr die Tomaten sowie die Peperoni und die Oliven hinzu. Während diese Zutaten erhitzen und ihr Aroma entfalten, sollten die Spaghetti durch sein. Diese nehmt Ihr aus dem Topf, tropft sich kurz ab und gebt sie auch in die Pfanne. Auf kleiner Flamme haltet Ihr die Pasta warm.

Nun bratet Ihr die Knoblauch-Garnelen in einer anderen Pfanne scharf an. Sie sind recht schnell durch – brauchen höchstens fünf Minuten bei höchster Stufe. Am Schluss müsst Ihr nur noch die Garnelen auf die Pasta geben und alles mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Oregano und frischem Basilikum abschmecken beziehungsweise würzen. 

Lasst es Euch schmecken!