Beaches, Boutiques & Tapas Bars: Barcelona!

Alle Jahre wieder fliege ich nach Barcelona. Die katalanische Hauptstadt am Mittelmeer gehört zu meinen liebsten Places to Be. Es lohnt sich schon der Kurztrip von 3-4 Tagen übers verlängerte Wochenende: Sonne tanken, ins Meer springen, gut Essen, Artsy inspiration und jede Menge Shopping. Barca hat halt alles zu bieten :-)

Wenn es mit dem Flugzeug auf Landeanflug übers Mittelmeer geht, geht mir das Herz auf: Ich liebe das Meer und die Küste einfach. Einerseits beruhigt mich der Anblick, andererseits gibt er mir das Gefühl von Freiheit und grenzenlosen Möglichkeiten. Ein Motivationsboost! Die Weite, die Farben, die Bewegung der Wellen, die Schiffe, die aus der Ferne wie Spielzeug aussehen… Ich könnt´s mir stundenlang ansehen. 

 

Ein Tag am Meer gibt mir frische Ideen und die Energie, sie umzusetzen

First row mit Blick aufs Meer, eine gemütliche Liege und in einer Hand ein kühles Getränk, in der anderen gute Lektüre - für mich das optimale Setting. Ich finde es unglaublich motivierend und inspirierend hier meine Gedanken schweifen zu lassen, Pläne zu schmieden und mir neue Impulse aus guten Büchern oder Zeitschriften zu holen. Nach solchen Auszeiten bin ich umso mehr voller Tatendrang, meine Projekte auf die Straße zu bringen. 

Tipps zur Unterkunft

Wenn ich in Barcelona bin, steige ich meistens in Hotels im Stadtteil Diagonal Mar / El Front Maritim del Poblenou ab - östlich des Stadtzentrums rund um die Metro-Stationen Selva de Mar oder El Maresme / Forum. Prima Hotels sind dort beispielsweise Vincci Bit oder das Hotel SB Diagonal Zero (mit tollen Ausblick). Diesen Stadtteil mag ich sehr gerne, da man super schnell an einem (vergleichsweise) ruhigeren Teil des Stadtstrands ist. So könnt Ihr vom Hotel jederzeit schnell zum Meer und Euch später auch wieder schnell im Hotel frisch machen bevor es in die Stadt geht. Außerdem gehe ich dort gerne ins Shopping-Center Diagonal Mar Centre, wo ich stressfrei bummeln kann - beispielsweise bei Sephora, das wir hier ja leider nicht haben.

 

Keine Langeweile beim Schlendern durch Gracia und Born

Falls Ihr jetzt denkt, dass es mir genügt nur am Strand abzuhängen, dann weit gefehlt ;-) Nach einem ausgiebigen Vormittag am Beach, zieht es mich bis spät abends in die City. Insbesondere liebe ich es, die Stadtteile (die so genannten Barrís) Ciutat Vella (Altstadt) mit den Bereichen El Raval sowie El Born und Gracia zu erkunden. 

Ihr werdet von der Architektur und der Street Art begeistert sein. Einerseits bietet Barcelona Eurem Auge die charakteristischen Altbauten mit ihren pittoresken, kleinen Balkonen. Andererseits sind die Gebäude (meistens die geschlossenen Türläden von Shops oder Restaurants) mit coolen Graffitis bedeckt. Ein super Kontrast, der Barcelona ganz spannend macht. 

Wenn die Läden nicht geschlossen sind, bietet Barcelona super Shopping-Möglichkeiten für so Victims wie mich ;-) Neben den großen Ketten wie Zara, Mango oder Desigual (Ihr müsst die Outlets auschecken!!!), gibt es viele kleine Boutiquen und Gift-Shops zu entdecken. Ich persönlich liebe die kleinen Shops, wo (noch unbekannte) Designer und Labels Ihre Kreationen verkaufen. Wenn ich ein tolles Print entdecke, muss ich dann meistens zugreifen :-)

Jedes Jahr im August findet in Gracia das Festa Major de Gracia - wie ich finde das coolste Straßenfest überhaupt - statt. Es bietet jede Menge Musik und tolle Straßen-Dekorationen. Der Stadtteil Gracia ist bekannt für seine Affinität zur Kunst. Viele Kreative leben dort. Dabei transportiert das Festa Major perfekt den künstlerischen Spirit und urbanen Lifestyle der Menschen. Sie entwerfen und bauen die Deko selbst. Die Resultate sind richtig beeindruckend. Kleiner Tipp: Obwohl es abends auf dem Fest richtig voll wird, lohnt sich der Besuch um die Abendstunden. Dann kommen die Lichter und Performances so richtig zur Geltung.

 

Last but not least: #foodporn vom Feinsten

Für alle Foodlover unter uns ist Barcelona das reinste Schlaraffenland. Ich bin ja ein großer Fan von Tapas - zum Frühstück, zum Lunch und zum Dinner :-P Das tolle daran: Man kann aufgrund der kleinen Portionen ganz viel unterschiedliches snacken. Ihr bekommt sowohl die Klassiker wie Tomatenbrot, Manchego-Käse, Chorizos, Oliven oder Patatas Bravas mit Knoblauch-Dip als auch speziellere Kombis. Wenn Ihr in Barcelona seid, besucht unbedingt den Markt „La Boqueria“ in der Nähe der Ramblas - von mir auch Food Heaven genannt: